Böden

Als Böden bezeichnen wir ein Gemisch aus gewachsenem Oberboden, Sand und Grünkompost. Die einzelnen Bestandteile sind jeweils gesiebt und werden im Verhältnis 40/25/35 gemischt. Als Grünkompost wird ausschließlich hygienisierter und gütegesicherter Qualitätskompost mit Rottegrad 5 eingesetzt.

Die übliche Lieferkörnung im Werk Speyer ist 0/15.

Natursplitt 2/5

Als Splitt wird einfach gebrochenes Gestein, als Edelsplitt mehrfach
gebrochenes Gestein mit erhöhten Anforderungen nach TL Min (Tech-
nische Lieferbedingungen für Mineralstoffe im Straßenbau) bezeichnet.

Die üblichen Einsatzmöglichkeiten sind: als Pflasterbett, als Deckschicht
im Wegebau, als Zuschlagstoff in bituminösen Deck- und Tragschichten,
als Zuschlagstoff bei der Betonherstellung.

Die übliche Lieferkörnung im Werk Speyer ist wie folgt gestaffelt:
- Splitt: 5/11, 11/22, 22/32
- Edelsplitt: 2/5, 5/8, 8/11, 11/16, 16/22

Sand

Sand und Kies sind der am meisten verwendete Rohstoff in Deutschland.
Etwa 95% der produzierten Menge werden im Bauwesen benötigt. Aber
auch für andere Bereiche wie die Eisen schaffende Industrie, die Gießerei-
industrie, die Glas- und Keramikindustrie oder die chemische Industrie
und die Elektroindustrie, sind Kies und Sand wichtige und unersetzliche Rohstoffe.

Die üblichen Einsatzmöglichkeiten sind: als Auffüllmaterial, als Kabelsand
und zum Verfüllen von Rohrgräben, als Rohstoff für die Betonherstellung,
als Spezialsand für Golf- und Reitplatzbau, als zertifizierter Spielsand.

Die übliche Lieferkörnung im Werk Speyer ist wie folgt gestaffelt:
Feinsand: 0/1
Kiessand: 0/2, 0/4

Schotter

Unter Mineralbeton versteht man ein Gemisch aus Splitt, Brechsand und gebrochenem Korn ohne Zementzusatz. Meist handelt es sich um korn-
gestuftes Material das eine gute Verdichtbarkeit aufweist. Für Mineralbeton
gibt es keine verbindliche Norm.

Die übliche Lieferkörnung im Werk Speyer ist wie folgt gestaffelt:
- Mineralbeton 0/32

Bitte wählen Sie das entsprechende Produkt